Unterricht in Projektform gehört zum Alltag der Waldorfschulen, denn jeder Unterricht, der in Epochen gegeben wird, ist im Grunde ein kleines Projekt. (Epochenunterricht)

Doch wird der Schulalltag immer wieder durch Projekte bereichert, die den Takt des Stundenplans außer Kraft setzen und ein besonderes Glanzlicht im Schuljahr für die betreffende Klasse bedeuten.

Das beginnt in der 3. Klasse mit der Hausbau-Epoche und der Ackerbau-Epoche. Kleine Ausflüge werden zu Exkursionen und Klassenfahrten.

Unvergessliche Ereignisse sind die Klassenspiele in der 8. und 12. Klasse. Auch beim Mittsommerspiel der 4. Klassen kann unser Saal das Publikum kaum fassen.

Die Arbeit der musikalischen Gruppen in der Mittel- und Oberstufe gipfelt jedes Jahr vor Pfingsten im Schulkonzert.

Eine besondere „Leistungsschau“ ist die Vorstellung der Jahresarbeiten der Schüler der 12. Klassen.

Fester Bestandteil des Curriculums der Oberstufe sind verschiedene Praktika.

Die Arbeit der Streitschlichter ist in den letzten Jahren über das Projektstadium hinausgewachsen und fester Bestandteil des Schullebens geworden.

Hausbau
Klassenfahrten
Klassenspiele
Mittsommerspiel
Schulkonzert
Jahresarbeiten
Praktika Oberstufe
Schüler-MediatorInnen (Streitschlichter)