Bauepoche Klasse 3a

Veröffentlicht am 23. Mai 2022

Für die Schüler*innen der Klasse 3a der FWS Karlsruhe endete die Bauepoche im Mai 2022 und in wenigen Wochen können die Schüler ihren selbst gemauerten Pizzaofen zum ersten Mal anfeuern. Auf dem nahegelegenen, von der Schule angemieteten Gartenbaugrundstück, waren fleißige Handwerker*innen zugange und in drei intensiven Arbeitswochen ist nun ein Pizzaofen entstanden. Bereits in den Osterferien haben Lehrer*innen und Eltern die Vorbereitungen und Einführungen zu diesem Projekt übernommen und viel Vorarbeit geleistet, damit dann die Schüler*innen in zwei Gruppen in einer harmonischen Werkstruktur arbeiten konnten.
Nach den Osterferien ging es los. Jeden Morgen um 09.00 Uhr marschierte die erste Gruppe mit ihrem Lehrer zum Gelände im wunderschönen, grünen Waldstadtgelände. Dort wurden die Kinder von helfenden Eltern empfangen und in die jeweiligen Tagesarbeiten eingewiesen. Um 10.30 Uhr kam dann die zweite Gruppe und übernahm den restlichen Vormittag, während die anderen Kinder zurück zur Schule und in den Fachunterricht wechselten.


Bei schönstem Wetter waren die Schüler*innen eifrig am Gestalten. Es mussten alte Steine abgeklopft, neue Lehmsteine hergestellt werden und dann wurde am Ofen gemauert. In mehreren Kleingruppen lernten die Schüler*innen die verschiedenen Arbeitsschritte und Handgriffe kennen und machten erste Erfahrungen im Umgang mit unterschiedlichen Materialien und Werkzeugen. Im Sinne des „cradle to cradle Prinzips“ wurden bei diesem Projekt bewusst ressourcenschonende, wieder verwertbare und natürliche Baustoffe sowie Abbruchmaterial verwendet.
Das gemeinsame Arbeiten – Miteinander schaffen und erschaffen war für die Schüler*innen aber auch für die unterstützenden Eltern und Lehrer*innen eine besondere Zeit. Viele Eindrücke und Erfahrungen wurden in diesem Wirken gesammelt und verarbeitet. Da schmerzt auch mal die Hand vom festen Klopfen oder es misslingt der eine oder andere Handgriff.

Die Waldorfpädagogik traut den jungen Menschen einiges zu. Sie unterstützt die einzelnen Charaktere mit ihren individuellen Fähigkeiten indem sie die Kinder im praktischen Tun erfahrbar werden lassen. Das unterscheidet die FWS Karlsruhe von den staatlichen Schulen. Die Theorie wird durch die fachpraktischen Epochen direkt belebt und bewegt. UND darüber hinaus wird es am Ende des Bauprojekts für die 3a dann sogar noch selbstgemachte Pizza aus dem eigenen Ofen geben.

Liebe Klasse 3a – lasst es euch schmecken!