Informationen vorab

Wir bieten regelmäßig Informationsnachmittage an, bei denen sich Interessierte über die Waldorfpädagogik im Allgemeinen und unsere Schule im Speziellen informieren können. Die anstehenden Info-Nachmittage finden Sie unter Termine.

Ganz besonders wendet sich die Veranstaltung an Eltern, deren Kinder eine zukünftige erste Klasse besuchen oder als Quereinsteiger*innen in eine bereits bestehende Klasse aufgenommen werden sollen. In offener Gesprächsrunde können alle Fragen zu den verschiedenen Themenbereichen besprochen und geklärt werden. Darüber hinaus steht umfangreiches Informationsmaterial kostenlos zum Mitnehmen zur Verfügung. Auf Wunsch erhalten Sie am Ende der Veranstaltung ein Aufnahmeformular für zukünftige Schulkinder.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung am Gespräch!

Gibt es überhaupt freie Plätze an der Schule?

Ja und nein.

Gute Chancen auf einen freien Platz gibt es für Schulanfänger*innen in neu zu bildenden ersten Klassen. Hier entscheidet der Eingang der Voranmeldung; nur Geschwister von Kindern, die bereits unsere Schule besuchen, werden bevorzugt aufgenommen. Im Schulbüro werden Listen mit bereits angemeldeten Kindern geführt, so dass eine Anmeldung schon Jahre vor der Schulreife möglich ist. Aber auch in „letzter Minute“ macht eine Anmeldung noch Sinn, denn erst im Aufnahmeverfahren stellt sich heraus, wie viele der längerfristigen Anmeldungen noch Bestand haben und wie viele Kinder tatsächlich schulreif sind.

Für bestehende Klassen lässt sich die Frage nicht so eindeutig beantworten. Es gibt Jahrgänge, die bis auf den letzten Platz besetzt sind und eine lange Warteliste führen. In anderen Klassenstufen können noch Kinder aufgenommen werden oder es wird kurzfristig ein Platz z.B. durch den Umzug einer Familie frei.

Aufnahme in eine zukünftige 1. Klasse

Die Anmeldung eines Kindes ist schon Jahre vor dem Schulbeginn möglich. Sie erhalten das Anmeldeformular im Schulbüro oder Sie füllen es gleich hier aus:

Online-Formular Vormerkung zur Schulaufnahme

Im Schulbüro werden Listen mit dem Eingangsdatum der Anmeldung geführt.

Was geschieht nach der Anmeldung?

Eltern von angemeldeten Kindern werden in der Zeit zwischen November des Vorjahres und Februar im Aufnahmejahr zu einer Reihe von Vorträgen und Informationen in die Schule eingeladen. Nach dieser Information bestätigen Sie Ihre Anmeldung, um am weiteren Aufnahmeverfahren teilnehmen zu können.

Die Eltern und die Kinder werden nun zur Gruppenaufnahme eingeladen. Hier erleben in der Regel zehn künftige Erstklässler*innen einen einstündigen Probeunterricht. Bei allen Aufgaben, die den Kindern gestellt werden, stehen die Lehrkräfte des Aufnahmegremiums unterstützend zur Seite. Währenddessen warten die Eltern im Nebenraum und können dort mit einer Lehrkraft des Aufnahmegremiums noch anstehende Fragen besprechen. Wenn Ihr Kind einen Kindergarten besucht, dann bekommt es, wenn Sie es wünschen, dort Besuch von unserer Kooperationslehrerin. Das zentrale Kriterium für die Aufnahme eines Kindes ist dessen Schulreife.

Ist die Aufnahme des Kindes von pädagogischer Sicht her möglich, dann erhalten die Eltern von der Verwaltung alle erforderlichen Vertragsunterlagen. Nach Abschluss der Aufnahmen findet ein Elternabend für die Eltern unserer zukünftigen ersten Klassen statt, in dem der/die Klassenlehrer*in vorgestellt wird und der Ablauf der Anfangsfeier und die Gestaltung der ersten Schulwochen besprochen werden.

Aufnahme in eine bestehende Klasse

Ihr Kind ist bereits an einer anderen Schule und soll zu uns wechseln? Dann melden Sie Sich bei unserer telefonischen Quereinsteiger-Sprechstunde:

Dina Hellbeck
immer freitags von 08.30 Uhr bis 09.30 Uhr
Am 08.10. und 15.10. fällt die Freitag-Sprechstunde aus.
Dafür ist Frau Hellbeck jeweils am Montag 11.10 und 18.10.2021 zu erreichen.

Tel: 0721-96892-31 
E-Mail: quereinsteiger@fws-ka.de
In den Ferien findet keine Aufnahmesprechstunde statt!

Nach dem Gespräch bekommen Sie von der Schule das Aufnahmeformular für Quereinsteiger zugeschickt. Das von Ihnen ausgefüllte Formular wird dann den Klassenlehrer*innen bzw. – betreuer*innen der entsprechenden Stufe vorgelegt. Wenn diese die Möglichkeit dazu sehen, ein weiteres Kind in die Klasse aufzunehmen, werden Sie und Ihr Kind zu einem Aufnahmegespräch eingeladen. Je nach Schülerzahl und Umfang der Warteliste in einer Klassenstufe kann das bald nach der Anmeldung sein, es kann aber auch mehrere Monate dauern. Wenn Sie nach Ablauf von 6 Monaten nicht zu einem Aufnahmegespräch eingeladen wurden, geben Sie uns bitte schriftlich oder telefonisch Rückmeldung, dass Sie weiterhin auf der Warteliste verbleiben möchten.

Sind nach dem Aufnahmegespräch Klassenlehrer*innen oder –betreuer*innen bereit, Ihr Kind aufzunehmen, so werden umgehend die erforderlichen Vertragsunterlagen zugeschickt.

Was kostet die Schule?

Sie können gemäß unserer Beitragsordnung zwischen einem Regelschulbeitrag und einem Ermäßigten Schulgeld in Prozent des Haushaltsnettoeinkommens (HNK) wählen.

Regelschulgeld (ohne Einkommensnachweis)

  • Erstes Kind 280 €
  • Zweites Kind 180 €
  • weitere Kinder 0 €

Ermäßigtes Schulgeld

Wenn Sie sich für das Ermäßigte Schulgeld entscheiden, benötigen wir Nachweise Ihrer Einnahmen und Ausgaben, mindestens jedoch Ihren letzten Einkommensteuerbescheid und die korrespondierende Lohnsteuerjahresbescheinigung. Die Berechnung des Beitrages erfolgt in der Verwaltung.

  • Erstes Kind 5 % des HNK
  • Zweites Kind 4 % des HNK
  • weitere Kinder 0 %